Blog

Am Nebelhorn - der Hausberg von Oberstdorf

Willkommen im Oberstdorfer Herbst!

8 Tage/7 Nächte inkl. Genießer-Halbpension, hochklassigem Gästeprogramm und mehr. Ab € 599,- pro Person. Erleben Sie den farbenfrohen Herbst im Allgäu!

MEHR
Marktstände auf dem Marktplatz
Marktstände auf dem Marktplatz
Gallusmarkt an der Kirche
Gallusmarkt an der Kirche
Mohren › Blog

Gallusmarkt in Oberstdorf

André Brandt von André Brandt am 15.10.2013

Am vergangenen Samstag fand wieder der beliebte Gallusmarkt in Oberstdorf statt. Auf dem traditionellen Krämermarkt rund um die Kirche und den Marktplatz konnten Einheimische und auch Gäste handgefertigte Waren und regionale Spezialitäten erstehen.

Markttreiben und Marktrecht in Oberstdorf

Im Mittelalter besaß Oberstdorf noch kein Marktrecht. Zu dieser Zeit gab es deswegen in Oberstdorf keine Kaufläden und um die Dinge zu erwerben, die man nicht selbst herstellen konnte, mussten die Oberstdorfer rund 15 Kilometer bis nach Sonthofen laufen. Im Jahr 1495 erwarb Oberstdorf dann endlich das Marktrecht und von da an fanden regelmäßig Märkte in der südlichsten Marktgemeinde Deutschlands statt.

Ein sehr beliebter Markt fand jedes Jahr am 16. Oktober statt, dem Gallustag. Daher heißt dieser Markt auch Gallusmarkt. Seit den 90er Jahren wurde der Termin dann auf den zweiten Samstag im Oktober gelegt, damit auch alle Berufstätigen am Markttreiben teilnehmen können.

Der beliebte Krämermarkt findet den ganzen Tag über rund um den Oberstdorfer Marktplatz und die katholische Kirche St. Johann Baptist statt. An über 300 Marktständen bieten die Händler ihre Waren zum Kauf an. Hier können die Besucher Haushaltsgegenstände, Kleidung, Kosmetikartikel, Schmuck, Spielwaren, Lebensmittel, Holzschnitzereien und vieles mehr erwerben. Auch kulinarisch kommen die Besucher an den zahlreichen Süßigkeitenständen und bei den Feinkosthändlern auf ihre Kosten.

Abgelegt unter
Blog