Blog

Mohren & Mehr

Mohren › Blog

Ritter im Hotel Mohren

André Brandt von André Brandt am 27.04.2010

Die letzte Woche stand ganz im Zeichen des Free-Skiing: Mutige Ritter, gewagte Tricks und eine Burg, die den Zuschauern ein Staunen entlockte. Ein mittelalterliches Spektakel der Extraklasse!

Almdudler Nine Knights presented by Fiat

Oberstdorf freut sich über die dritte Runde des mittelalterlichen Freeski-Spektakels.
Auch in diesem Jahr durften wir die Freestyler der Nine Knights wieder im Hotel Mohren begrüßen.

Klein angefangen - groß rausgekommen

Was vor drei Jahren als Experiment des deutschen Vorzeige-Freeskiers Nico Zacek begann, sich bis zum heutigen Tage zu einem der populärsten Events in der internationalen Freeski-Szene entwickelt. Das Eventkonzept ist darauf ausgerichtet die Sportart Freeskiing durch innovative Features, Tricks und Kreativität zu revolutionieren.

Um den hohen Erwartungen der Freeski-Welt gerecht zu werden, hat Nico Zacek mit seinem Team in den letzten Monaten hart gearbeitet und die Weichen für ein weiteres High-Class Event gestellt. Vom 19. bis 25. April 2010 bietet das Nebelhorn aus dem Verbund „Das Höchste – Bergbahnen Oberstdorf und Kleinwalsertal“ die Kulisse für gewaltige mittelalterliche Obstacles.

Das Almdudler Nine Knights presented by Fiat fand diesen Samstag in einem Big Air Contest der absoluten Weltklasse seinen Höhepunkt. Nach einer Woche voller Special Shootings an der Nine Knights-Burg – bei Sonnenaufgang, bei Sonnenuntergang und sogar in der Nacht – bekam endlich auch die Öffentlichkeit die Chance, die Leistungen einiger der weltbesten Freeskier zu bewundern. Entsprechend kamen die Zuschauer in Scharen. Überall im weitläufigen Kessel unterhalb des Nebelhorngipfels saßen begeisterte Zuschauer und hielten bei den waghalsigen Tricks der Profis den Atem an. Insgesamt starteten 16 eingeladene Fahrer aus acht verschiedenen Nationen.

Das Hotel Mohren als Ritterburg

Wie gewohnt zogen sich die Ritter und ihre Medienvertreter des nachts in ihre Festung, das Hotel Mohren, zurück. Auch in diesem Jahr wurde wieder wenig geschlafen und viel gefeiert. Das gehört mindestens so fest ins Programm wie der Wettbewerb und füllt die "Hörbar" stets bis auf den letzten Zentimeter.

„Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder bei unseren Lieblings-Gastgebern zu wohnen“, sagt der Initiator der Veranstaltung Nico Zacek mit einem Grinsen im Gesicht.

Danke Ihr edlen Ritter, es waren tolle Tage, wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!