Freizeit

Lust auf Urlaub?

Deluxe-Zimmer

Schnuppertage

4 Tage/3 Nächte inklusive Genießer-Halbpension, hochklassigem Gästeprogramm und mehr. Schon ab € 269,- pro Person. Reinschnuppern, erholen und entspannen!

Mehr

Panoramawandern am Seealpsee

Sommer-Wanderwoche

7 Nächte inkl. Halbpension, Bergbahnkarten, Gästeprogramm und mehr ab € 599,- pro Person. Erleben Sie den Sommer im Allgäu. Klare Luft, warme Sonnenstrahlen, fantastische Panoramablicke, Baden in Bergseen...

Jetzt buchen!
Den herrlichen Blick genießen
Den herrlichen Blick genießen
Hoher Ifen
Hoher Ifen
Ifenbahn
Ifenbahn
Mohren › Freizeit › Sommerspaß › Wandern & Wandertipps

Ifen mit Gottesackerplateau

Vom Spaziergang bis zur Tour für ambitionierte Bergwanderer - der Ifen mit seinen spektakulären Felsen und dem eindrucksvollen Gottesackerplateau ist ein Ausflug wert.

Der Ifen (2.228 m) mit seinen spektakulären Felsen und dem eindrucksvollen Gottesackerplateau ist ein Dorado für Wanderer. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt vieler Wanderungen.

Highlight: Gottesackerplateau

Das Gottesackerplateau ist einzigartig: ein 10 Quadratkilometer großes Karstgebiet mit Steinfeldern und schroffen Gesteinsformationen, das über Jahrmillionen durch die Kraft der Niederschläge entstanden ist.

Im Winter:

Im Winter bietet der Ifen ein weiträumiges Skigebiet mit langen Abfahrten und gemütlichen Familienpisten für Anfänger. Aber auch die Skispezialisten kommen mit den anspruchsvollen Steilhängen nicht zu kurz.

Ein richtiger Spaß im Winter sind die Rodelbahnen am Gaisbühlift und an der Bergstation.

Wandertipp:

Von der Bergstation an der Ifenhütte (1600 Meter) führt der Weg in mehreren Kehren hinauf in die Ifenmulde. Hier bis zum Wegabzweig an der einzigen Wasserquelle. Der Beschilderung folgend rechts weiter, links führt der Weg zum Ifen.

Auf dem Weiterweg heftet sich der Blick an den dominanten Ifen, auf dem Serpentinenweg hinauf zum Ifen-Plateau sind meist zahlreiche Wanderer auszumachen. In Richtung Hahnenköpfle ist bald die Bergstation der Hahnenköpflebahn (nur Winterbetrieb) sichtbar. Hier befindet sich auch der Bergadler, der an Schönwettertagen geöffnet ist und eine kleine Speisekarte anbietet.

Wer noch Lust zu weiteren Unternehmungen hat, kann den Hahnenköpfle-Gipfel in gut 20 Minuten ansteuern, dort dann über die kurze Runde auf dem Karstrundwanderweg zurück zur Bergstation gelangen oder die große Tour über das Gottesackerplateau starten.

Die Panoramasicht zu den Bergen der Allgäuer und Lechtaler Alpen sowie des Bregenzerwald, zu den Schweizer Bergen und zum Bodensee belohnt die Besteigung des Hahnenköpfles (2085m) auf jeden Fall. Sie befinden sich hier am Rand des ca. 10 Quadratkilometer großen Karstplateau Gottesacker. Schauen Sie sich die verkarsteten Steinfelder mit den beeindruckenden Dolinen ganz aus der Nähe an, doch Trittsicherheit ist geboten.

Dauer: 1 1/2 Stunden

Weitere Wandertipps bekommen Sie unter Das Höchste.

Verwandte Themen
Wandern & Wandertipps → Freibergsee und Skiflugschanze
Wandern & Wandertipps → Es geht hoch hinaus auf die Rappenseehütte
Wandern & Wandertipps → Idyllische Wanderung zum Freibergsee
Wandern & Wandertipps → Natur- und Erlebniswanderweg "Uff d'r Alp"
Wandern & Wandertipps → Naturerlebnis Breitachklamm