Hotel

Im Herzen von Oberstdorf

Grüß Gott im Hotel Mohren!

Hotel

Das renommierte Hotel Mohren liegt direkt am Marktplatz und ist idealer Ausgangspunkt um Oberstdorf zu erkunden. Sie wohnen in stilvollen Zimmern und lassen sich im Mohren-Restaurant und Café verwöhnen. Ihr Urlaubsplus: täglich gratis Bergbahnkarten uvm.

Mehr

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Top Job Award Verleihung 2012

Erneute Top Job Ehrung 2012

Jetzt haben wir die Bestätigung: Die Betriebe von Oberstdorf Resort gehören erneut zu den 100 besten Arbeitgebern des Deutschen Mittelstandes.

Mehr
Miriam mit Ihrem Patenonkel David
Miriam mit Ihrem Patenonkel David
Sarah mit Ihrer Patin Christine
Sarah mit Ihrer Patin Christine
Johanna mit Patenonkel Hendrik
Johanna mit Patenonkel Hendrik
Mohren › Hotel › Jobs

Patenschaften für neue Teammitglieder

Ein guter strukturierter Einstieg ins Unternehmen ist wichtig, daher lassen wir neue Mitarbeiter in der schwierigen Anfangszeit nicht allein. Jedem der neu bei Oberstdorf Resort anfängt wird ein Pate als Startbegleiter zur Seite gestellt. Die Azubis leben diese Regelung sehr gut vor!

Warum Patenschaften?

Die ersten Lebensmonate prägen den Menschen enorm und bestimmen mit großem Einfluss sein Vertrauen oder Misstrauen gegenüber der Welt.
Genauso prägen die ersten Wochen den Mitarbeiter am neuen Arbeitsplatz. Eine neue Umgebung, neue Kollegen, neue Herausforderungen und viele viele Informationen und Eindrücke.

Ein guter strukturierter Einstieg ins Unternehmen ist wichtig, daher lassen wir neue Mitarbeiter in der schwierigen Anfangszeit nicht allein. Jedem der neu bei Oberstdorf Resort anfängt wird ein Pate als Startbegleiter zur Seite gestellt. Paten sind erfahrene Mitarbeiter aus dem Umfeld des neuen Arbeitsplatzes. Neben der fachlichen Einarbeitung ist es Aufgabe des Paten auch die soziale Integration des neuen Teammitglieds zu fördern.

Azubis und Ihre Paten

Anfang August haben wir wieder neue Auszubildende eingestellt. Damit Sie sich nicht so alleine fühlen, haben wir jedem Neuling einen Paten an die Seite gestellt.
Die Paten sind ebenfalls Auszubildende im zweiten Lehrjahr und stehen unseren Neuen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir haben unsere Paten-Kinder gebeten ein paar Worte über die Zusammenarbeit zu erzählen.

Miriam Harter über die Zusammenarbeit mit Ihrem Azubi-Paten David Zobel:

„Die Zusammenarbeit mit David ist ganz locker und unkompliziert. Er zeigt mir wie ich die verschiedenen Arbeitsabläufe im Service zu meistern habe und ist dabei immer lustig drauf- egal wie stressig es grad ist. Die entspannte Atmosphäre ist sehr angenehm und man freut sich jeden Tag auf Neue. Bei Problemen hilft er mir sofort und ich kann mich auf Ihn verlassen. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass er für mich da ist. Mein Patenonkel!“

Sarah Schneider über die Zusammenarbeit mit Ihrer Azubi-Patin Christine Dornach:

"Die Zusammenarbeit zwischen Christine und mir klappt sehr gut. Sie hat mir schon viele Fragen zur Schule, Ausbildung und zum Berichtsheft beantwortet.
Ich darf mich jederzeit an Sie wenden und dann beantwortet Sie mir alle meine Fragen und hilft mir Probleme zu lösen. Es ist eine große Hilfe und Erleichterung, jemanden an seiner Seite zu wissen.
Ich freue mich schon sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Christine- und natürlich auch mit allen Anderen."

Johanna Sontheim über die Zusammenarbeit mit Ihrem Azubi-Paten Hendrik Lopuch:

„Hendrik ist mein Paten-Papa und ich muss sagen: es funktioniert echt super. Wir sind uns sehr sympathisch und können uns gut untereinander austauschen.
Wir sind momentan beide im Service und daher lernen wir Teamarbeit. Hendrik hat eine große Aufgabe damit mich „einzulernen“ und kann dadurch altes Gelerntes wieder auffrischen. Er ist sehr hilfsbereit und steht immer an meiner Seite, wenn ich was brauche.“

Die Azubis gehen also mit gutem Beispiel voran und zeigen, dass die Patenschaft Sinn macht und Erfolg hat!