Wählen Sie Ihren Lieblingskuchen in der Schauküche
Wählen Sie Ihren Lieblingskuchen in der Schauküche
Herr Frank vor seinem Tortenberg
Herr Frank vor seinem Tortenberg
Die herzförmige Hochzeitstorte vom Patissier
Die herzförmige Hochzeitstorte vom Patissier
Mohren

Pâtisserie-Wettbewerb

Die hauseigene Pâtisserie im Hotel Mohren am Oberstdorfer Marktplatz ist bekannt für ihre feinen Kuchen und Torten. Die vielfältige Auswahl lässt Genießer-Herzen täglich höher schlagen. Pâtissier Axel Frank ist mit Leidenschaft bei der Arbeit und verzaubert Sie immer wieder aufs Neue mit seinen Kreationen.

Zeigen Sie uns Ihr Lieblingsrezept und gewinnen Sie einen Traumurlaub in Oberstdorf und vieles mehr!

Backen Sie auch so gerne wie wir?

Sie sind passionierter Tortenbäcker und backen für Ihr Leben gern? Sie kreieren gerne mal ganz neue Rezepte und sind experimentierfreudig? Oder kennen Sie ein ganz besonderes Kuchenrezept, mit dem Sie eine tolle Geschichte verbinden?

Verraten Sie uns Ihre Rezeptideen!

Wir sind ganz gespannt auf Ihre Kreationen! Unser Pâtissier Axel Frank freut sich schon darauf, die vielen Rezepte auszuprobieren...

Im Formular unten können Sie den Namen und den Text Ihres Lieblingsrezepts eingeben. Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne ein Bild des fertigen Werks hochladen. Bewertet werden die Rezepte durch die "Gefällt mir"-Stimmen der anderen Gäste. Die Rezeptideen, die bis zum 03. September 2012 die meisten Stimmen bekommen haben, gewinnen traumhafte Preise!

Verlängerung des Einsendeschlusses!

Sommer, Sonne, Sonnenschein - alle sind im Urlaub, genießen Ihre Zeit im Freien und kaum jemand denkt gerade ans Backen. Oder aber der ein oder andere hat im Urlaub eine super leckere Köstlichkeit entdeckt. All denen wollen wir natürlich auch die Möglichkeit geben, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Daher verlängern wir den Einsendeschluss bis zum 03. September 2012.

Die 2 beliebtesten Rezeptideen werden wir natürlich ins Sortiment der Mohren Pâtisserie aufnehmen!

Es gibt tolle Preise zu gewinnen!

  • 1. Platz: Traumurlaubswoche im Hotel Mohren: 7 Nächte mit Genießer-Halbpension für 2 Personen im Doppelzimmer
  • 2. Platz: Traumurlaubstage im Hotel Mohren: 3 Nächte mit Genießer-Halbpension für 2 Personen im Doppelzimmer
  • 3. Platz: Kurzurlaub im Hotel Mohren: 1 Nacht mit Genießer-Halbpension für 2 Personen im Doppelzimmer
  • 4.-5. Platz: Mohren-Café-Nachmittag: Sie und Ihre Familie (bis zu 5 Personen) sind herzlich zu einem gemütlichen Café-Nachmittag im Mohren Café eingeladen. (Pro Person erhalten Sie 1 Stück Kuchen nach Wahl und 1 Tasse Kaffespezialitäten.)

Dieser Wettbewerb wurde am 03.09.2012 23:59:00 beendet.

Apfelstrudel

von Rachel Tan
Apfelstrudel von Rachel Tan

1 Strudelteig

Fülle:
225 gm Butter schmelzen und zum Abkühlen zur Seite stellen
4 mittelgrosse Äpfel schälen und würfelig schneiden
1 Esslöffel Vanillearoma
4 Esslöffel brauner Zucker
1 Essöffel Kristallzucker
1 1/2 Teelöffel Zimt gemahlen
2 Esslöffel Butter
85 gm Semmelwürfel
2 Esslöffel Rosinen

1. Die Apfelwürfel in eine Schüssel geben und mit dem Vanillearoma und mit 2 Esslöffel braunem Zucker vermischen. Danach für mindestens eine halbe Stunde zur Seite stellen. Hin und wieder umrühren.

2. Den Kristallzucker mit dem Zimt und dem restlichen braunen Zucker vermischen und dann zur Seite stellen.

3. Die zwei Esslöffel Butter schmelzen und mit den Semmelwürfel gut vermischen.

4. Auf den Tisch ein sauberes Tischtuch legen und mit Mehl bestreuen. Darauf den Strudelteig platzieren.

5. Den Strudelteig mit der geschmolzenen Butter bestreichen.

6. Die Semmelwürfel auf den Strudelteig verteilen. Darauf die Apfelstücke geben. Die Rosinen darauf verteilen. Zum Schluss die Kristallzucker-Zimt-brauner Zucker-Mischung darauf geben.

7. Das Tischtuch an der Seite anfassen und den Strudelteig (wie ein Sushi) einrollen.

8. Den eingerollten Strudel auf ein eingefettetes Backbleck geben und den Strudel mit einer Gabel ein paar mal einstechen. Mit einem Pinsel den Teig mit zerlassener Butter einstreichen.

9. Mit 180° ca. 40-45 Minuten goldbraun backen.

10. Danach aus dem Backrohr nehmen und mit Staubzucker bestreuen.

Zuger Kirschtorte

von Laura Coppens

Nussböden: 6 Eiweiß steif schlagen,
180g Puderzucker, 30g Speisestärke, 150g Haselnüsse dazugeben.
Masse in 2 Portionen teilen und in einer Springform nacheinander zwei Böden (bei 170° 18-20min) backen.

Biskuitboden: 3Eigelbe mit 3El heißem Wasser und 80g Puderzucker schaumig schlagen. Die 3 Eiweiß mit 10g Puderzucker steif schlagen.
Eier mischen und 50g Mehl, 50g Speisestärke, 1Ms Backpulver dazu mischen.
Boden bei 195° 20-25min backen.

Buttercreme: 225g Butter, 225g Puderzucker, 2 Eigelb und 75g Johannisbeergelee mischen.

zum Tränken: 4EL Wasser mit 20g Puderzucker aufkochen,kühlen lassen und 125ml Kirschwasser unterrühren.

1.Nussboden mit Buttercreme bestreichen, Biskuitboden mit Kirschwasser beträufeln und auf den Nussboden setzen, Buttercreme aufstreichen, 2.Nussboden aufsetzen uns Torte rundum mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Für die Deko den Rand mit 125g gehackten, gerösteten Haselnüssen verzieren und die Oberfläche dick mit Puderzucker bestreuen.
Torte kühl stellen und genießen!!

27 Schichten

von Leo Leonhard Schertz

Biskuit
8 Eier
350g Zucker
2Pck. Vanillinzucker
400g Mehl
4TL Backpulver
etwas Wasser
ein paar Tropfen Zitronensaft

Eiweiß mit Wasser steif schlagen, dabei Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen.
Eigelb mit Mehl und und Backpulver vermengen.
Die beiden Massen mit dem Zitronensaft kurz unterheben.
In einer Kasten oder Springform co 25-30min bei 175°C backen.
Nach dem Abkühlen horizontal, am besten mit einem Draht schneiden
(ein etwas dickeres Stück für den Boden und einige möglichst dünne Stücke
für die Zwischenschichten).

Pariser-creme
3/4 l Schlagobers
75 dag Kochschokolade
(wenn man mehr Schokofülle haben möchte einfach im Verhältnis 1:1 mehr Masse verwenden)

Schlagobers Vorsichtig köcheln lassen, Topf vom Herd nehmen und zerkleinerte Schokolade so lange einrühren bis die Schokolade völlig geschmolzen ist.
Am besten über Nacht im Kühlschrank erstarren lassen und dann mit dem Mixer aufschlagen.

Pfirsich-creme
4 reife Pfirsichhälften oder Frucht aus der Dose
3Pkg. "QuimiQ"
etwas Vanille

Frucht zerdrücken und unter die bereits verrührte
Masse mit der Vanille vermischen

Marzipan
100g Rohmarzipan

zwischen Frischhaltefolie mit einem Nudelholz die benötigte Tortengrundfläche ausrollen

Erdbeeren

ca. 150g bis auf eine hauchdünn gehobelt

Die Schichten nach einander und wiederholend aufschichten,
die rohe Torte mit Schokolade verschließen und zwei Erdbeerhälften
als Garnierung oben drauf.

Zwetschgen Datschi

von Martina Betz

Zutaten:
450 g Mehl
30 g Hefe (keine Trockenhefe)
150 g Butter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
1 Tasse lauwarme Milch
1 Prise Salz

2 kg Zwetschgen

Zubereitung:
Die Zwetschgen entsteinen.

In eine Rührschüssel das Mehl geben und einen Mulde bilden. Mit der Hefe, 1 TL Zucker und etwas lauwarmer Milch den Vorteig bilden.
In einer weiteren Schüssel die weiche Butter mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker, der Prise Salz und den 3 Eiern schaumig rühren. Dann mit dem Vorteig verrühren.
Den Teig ca. 1 Stunde ruhen lassen.
Auf dem Blech verstreichen und mit den Zwetschgen belegen. Am Ende mit etwas Zucker und Zimt bestreuen.

Das Blech (großes Kuchenblech, am besten ein tiefes, da die Zwetschgen sehr saftig sind) kommt dann bei 200 Grad für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Am besten lauwarm und mit Sahne servieren :-)

Muffins mit karamelisierten Äpfeln

von Katharina Bic

Zutaten Muffinteig:
250 g Mehl
1 Ei
140 g Zucker
2 EL Puderzucker
2 TL Backpulver
60 g weiche Butter
250 ml Milch oder Buttermilch

Zutaten karamelisierte Äpfel
4 - 5 große Äpfel
80 g Zucker
20 g Butter
Zitronensaft
Zimt

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen
Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver vermischen. Das Ei in einer zweiten Schüssel mit einem Schneebesen leicht verquirlen. Den Zucker, Butter und die Milch dazugeben und verrühren. Die Mehlmischung unterrühen.

Äpfel schälen; Kerngehäuse entfernen und in kleine Scheiben schneiden.

Anschließen in einer Pfanne die Butter auf mittlerer Hitze schmelzen. Anschließend den Zucker dazu geben und auf mittlerer Hitze ständig rührer. Zuerst wird das Karamell klumpig und zäh; solange weiterrühren bis dieses ganz flüssig
ist. Wenn das flüssige Karamell anfängt braun zu werden die Apfelscheiben hinzugeben und gut unterrühren; miz Zimt bestäuben und mit etwas Zitronensaft ablöschen.

Anschließend die karamellisierten Äpfel unter den Muffinteig geben und unterheben.

Den Teig bis zu zwei Drittel in Muffinförmchen füllen. Im Backofen (180 Grad) ca. 20 - 25 Minuten backen.

Anschließend die abgekühlten Muffins mit Puderzucker betreuen.

SchmandKuchen

von Lisa Lott
SchmandKuchen von Lisa Lott

4 Becher Mehl
1 Becher Mineralwasser
1 Becher Öl, geschmacksneutrales
2 Becher Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Erdbeeren
2 Becher Schmand
2 Becher Crème fraîche
2 Becher Schlagsahne

Zu den Maßeinheiten: Es ist egal, wie groß der Becher ist, die Hauptsache ist, dass nur eine Gefäßgröße zum Abmessen verwendet wird.

Mehl, Wasser, Öl, Zucker, Eier, Vanillezucker zu einem Teig vermischen, auf ein Backblech streichen und bei 200°C 25 - 30 Minuten backen. Kirschen abtropfen lassen und nach dem Backen auf das Backblech geben, zum Abkühlen wegstellen.

Die Sahne steif schlagen, Creme fraiche und Schmand dazugeben. Die Mischung auf dem Kuchen mit den Erdbeeren verteilen. 1 - 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Himbeer-Vanille-Torte

von Azubi
Himbeer-Vanille-Torte
  • 220g Mehl
  • 135g Zucker
  • 105g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 2 Eigelb
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 100g Himbeermarmelade
  • 1,2 kg frische Himbeeren
  • 2 Packungen Vanille-Pudding-Pulver
  • 1 Packung roter Tortenguss

Mürbeteig
100g Mehl mit 35g Zucker, 70g Butter, dem Salz, der Zitronenschale und 1 Eigelb zu einem Teig kneten und 1 Stunde kühl stellen. Den Teig dann in eine gefettete Springform geben und mehrmals einstechen. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen.

Biskuitboden
3 Eier, 1 Eigelb und 100g Zucker in einer Schüssel im Wasserbad schaumig schlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und weiter rühren, bis die Masse kalt ist. 35 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen. 110g Mehl unter die Ei-Zucker-Masse heben und die Butter hinzugeben. Den Biskuitteig bei 180°C ca. 12 Minuten backen.

Den Mürbeteig dünn mit Himbeermarmelade bestreichen, den Biskuitboden darauf legen und den Ring der Springform darum legen. Den Vanillepudding nach Packungsaufschrift zubereiten und noch warm auf den Biskuitboden geben und abkühlen lassen. Mit den Himbeeren eng belegen und den Tortenguss darauf verteilen. Wenn der Guss fest ist, die Springform entfernen.

Schoko-Sahne-Torte

von Natalie Jörg
Schoko-Sahne-Torte

Zutaten für den Boden:
- 180g Zucker
- 8 Eier
- 2 EL Rum
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 100g Mehl
-100g Speisestärke
- 30g Kakao zum Backen

Zutaten für die Füllung:
- 3 Tafeln Schokolade
- 600g Sahne
- entsprechend Sahnesteif

Sahne aufkochen und Schokolade darin schmelzen. Dann wieder kalt stellen.
Eier mit Zucker schaumig rühren. Vanillezucker und Rum dazugeben. Mehl, Speisestärke und Kakao sieben und vorsichtig dazugeben. Den Boden bei 180°C ca. 30 Minuten backen und abkühlen lassen. Boden 2x durchschneiden.
Schokosahne mit Sahnesteif steif schlagen und den 1. Boden damit bestreichen. Den 2. Boden auflegen und auch bestreichen. Den ganzen Kuchen außenrum auch mit Schokosahne bestreichen und mit Schokoraspeln dekorieren. Wer mag, kann den Kuchen auch mit Sahnehäubchen und Schokokugeln dekorieren (wie im Bild).

Friesische Käsetorte

von Doris Trimper

Streuselzutaten:

  • 300 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 175 g weiche Butter in Flöckchen
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 500 g Schichtkäse
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Schmand
  • 100 g Schlagsahne (ungeschlagen)
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Butter
  • 2 Päckchen geriebene Zitronenschale
  • 2 Päckchen Puddingpuler Vanille
  • ca. 250 g Pflaumenmus

Fett für die Springform

Streusel aus den Streuselzutaten herstellen. Faüfr alles gut verkneten bis Streusel entstehen. Etwa die Hälfte der Streusel in die gefettete Springform füllen und zu einem glatten Boden andrücken. Während der Zubereitung der Füllung in den Kühlschrank stellen, ebenso die übrige Streuselmasse.

Für die Füllung 100g Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Quark, Schichtkäse, Schmand, 200g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mit dem Mixer glatt rühren. 4 Eier, flüssige Sahne und Zitronenschale nacheinander unterrühren, danach das Puddingpulver unterrühren und zum Schluss die geschmolzene Butter. Auf den gekühlten Streuselboden das Pflaumenmus so verteilen, dass rundherum ein ca. 1 cm breiter Rand freibleibt, Käsemasse daraufgeben und glatt sreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene 50-60 Minuten bei 175°C (150°C Umluft) backen, nach 25 Minuten die restlichen Streusel auf der Masse verteilen.
Nach Ende der Backzeit den fertigen Kuchen ca. 15 Minuten bei offener Backofentür im Ofen belassen. Danach heraus holen und in der Springform auskühlen lassen.

Am besten schmeckt der Kuchen mit selbstgemachtem Pflaumenmus aus 1 kg frischen Pflaumen.

Guten Appetit.

Johannisbeer-Windbeutel-Torte

von Angelika Schlösser

1 Biskuit Boden

Zutaten:
600 g Sahne
3 Pck. Vanillezucker
9 EL Gelierzucker
3 Pck. Sahnefestiger
600 g Schmand
20 gefüllte TK-Windbeutel ( aus dem Supermarkt )
750 g rote Johannisbeeren
2 Pck. roter Tortenguss
2 EL Zucker

Zubereitung:
1. Gekühlte Sahne in einen Rührbecher geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen, dabei langsam Vanille- sowie Gelierzucker und Sahnefestiger einriegeln lassen. Den Schwand behutsam unterrühren.

2. Biskuit auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. Ca 1/3 der Sahnecreme aufstreichen. Gefrorene Windbeutel aufsetzen. Dann die übrige Sahnecreme gleichmäßig aufstreichen.

3. Johannisbeere kurz abbrausen und trocken tupfen. Beeren mit einer Gabel von den Rispen streifen und dick auf die Torte streuen.

4. Tortengusspulver mit 250ml Wasser. Zucker verrühren, aufkochen, vom Herd nehmen und 1. Min. abkühlen lassen. Dann von der Mitte aus auf der Torte verteilen und erstarren lassen. Die Johannisbeer-Windbeutel-Torte vor dem Verzehr ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

Bellini-Creme-Torte

von Heike Hö

Für den Tortenboden:
3 Eier
3 EL Wasser
125 g Zucker
125 g Mehl
1 TL Backpulver

Die Eier mit dem Wasser schaumig schlagen, dann die restlichen Zutaten dazugeben. Alles verrühren, in eine 26 cm Springform (gefettet) geben und bei 200°C ca 20 min. backen. Aus der Form nehmen und auskühlen lassen

Für die Creme:

8 Blatt weiße Gelatine
1 Dose Pfirsiche, 850 g Abtropfgewicht
4 EL Zitronensaft
40 g Puderzucker
4 EL Pfirsichlikör oder -dosensaft
1 kleine Flasche Sekt (Piccolo)
250 g Sahne
3 Eigelb

4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Pfirsiche abgießen, mit dem Zitronensaft fein pürieren. Eigelb und Puderzucker sehr cremig aufschlagen. 250 g Pfirsichpüree unterheben.
Likör erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, dann unter die Masse rühren. 150 ml Sekt unterrühren, kalt stellen. Sobald die Creme fest zu werden beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben.

Tortenboden auseinanderschneiden und Tortenring um die untere Platte legen. Creme einfüllen, Deckel aufsetzen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Die restlichen 4 Blatt Gelatine einweichen, ausdrücken. Restlichen Sekt erwärmen, Gelatine darin auflösen und unter das restliche Pfirsichmus heben. In einer möglichst flachen Form fest werden lassen.

Zum Dekorieren:
2 Becher Sahne

steif schlagen, die Torte damit überziehen, aus dem festgewordenen Pfirsichmus Herzen oä. ausstechen (Plätzleformen) und die Torte damit dekorieren.

Neujahrstorte

von Vanessa von Polheim
Neujahrstorte von Vanessa von Polheim

60g Marzipanrohmasse
20g Puderzucker
1 Eiweiß zum Bestreichen
2 Packungen Zuckerperlen zum Bestreuen
3 Eier
100 g Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
75 g Mehl
75 g Speisestärke
2 gestr. Tl Backpulver
Saft von einer Zirone
1 El Grenadinesirup
50 g Zucker
8 Blatt weiße Gelantine
500 g Magerquark
400 ml Sahne

So gelingt´s:

1. Am Vortag die gewürfelte Marzipanrohmasse mit dem gesiebten Puderzucker verkneten.
4×20 g Marzipan abwiegen, zu Strängen rollen, diese zu Zahlen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
Die Zahlen mit Eiweiß bestreichen, mit Zuckerperlen bestreuen und trocknen lassen.

2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier mit Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen, auf den Eischaum sieben und unterheben.

3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glatt streichen und im Backofen ca. 30 Minuten backen, herausnehmen und erkalten lassen.

4. Den Biskuit einmal durchschneiden, so dass ein dicker und ein dünner Boden entsteht.
Den dicken Boden auf eine gefrierfähige Tortenplatte legen, mit einem Tortenring umschließen und ca. zwei Stunden frosten.

5. 2 Sektflöten mit Draht am Stiel zusammenbinden. Den dünnen Biskuitboden bis zur Mitte einschneiden.

6. Zitronansaft, Grenadinsirup und Zucker erwärmen. Die gewässerte, ausgedrückte Gelantine darin auflösen. Den Magerquark unterrühren und die steif geschlagene Sahne unterheben.

7. Den Boden aus dem Gefrierschrank nehmen und die Sektflöten fest in den Boden drücken, dabei ist darauf zu achten, dass der Tortenring über die Gläser abgezogen werden kann.

8. Die Gläser festhalten und die Hälfte der Creme einfüllen. Den eingeschnittenen Biskuit öffnen und um die Sektflöten legen.

9. Die restliche Creme einfüllen und wellenförmig verstreichen.

10. Die Creme im Kühlschrank ca. 4 Stunden fest werden lassen. Dann den Ring entfernen.

11. Den Rand glattziehen und den oberen und den unteren Tortenrand mit Zuckerperlen bestreuen. Die Jahreszahlen auf die Torte stellen und auf der Rückseite mit Zahnstocher abstützen.

Mit Wunderkerzen um Mitternacht serviert ein echtes Highlight!

Für 16 Stücke
Zubereitung: ca 90 Min.
Kühlen: ca. 6 Std.
Backen: ca. 30 Min.
kj/kcal p St.: 1000/240

Panamatorte

von Andreas Lejeune

Teig:
150g zartbittere Schokolade
7 Eier
150g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
150g gemahlene Haselnüsse
25g Mehl
3g Backpulver
Füllung:
300g Butter
100g Puderzucker
4 Eier
200g zartbittere Schokolade
Für den Rand:
25g gebräunte Mandelblättchen

Für den Teig:
Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker und Vanillin-Zucker schaumig schlagen.
Schokolade, Nüsse, Mehl und Backpulver kurz unterrühren und alles in eine 26er Springform füllen.
Bei 150-175 °C etwa 50 min backen.

Für die Füllung:
Butter schaumig rühren. Puderzucker und Eier nach und nach unterrühren.
Schokolade wieder schmelzen und unterrühren.

Tortenboden 2 mal durchschneiden. Die Böden mit jeweils 1/3 der Creme bestreichen und aufeinander legen.
Rand und Oberseite mit der restlichen Creme bestreichen.
Den Rand mit den Mandelblättchen bestreuen. Nach belieben verzieren.

Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Dann schmeckt sie am besten! :-)

Piraten-Kuchen für die Kids

von Patricia Lindinger

125g Butter oder Margarine
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
200g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
ca. 60 ml Milch
dem Teig 2-3 Esslöffel Backkakao, 1 Esslöffel Zucker und 2-3 Esslöffel Milch geben.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, anschließend die Eier dazugeben. Nun abwechselnd Mehl und Milch unterrühren. Nur soviel Milch hinzugeben, dass der Teig schwer vom Löffel fällt. Anschließend den Teig in eine kleine Kastenform geben und 175°C (Umluft) backen.
Nach dem Abkühlen den Bug (Spitze des Schiffes) zurechtschneiden und mit einem Löffel oben Teig entnehmen, damit das Schiff eine Reling bekommt. Anschließend nach Lust und Phantasie mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren.Mit Waffelröllchen, Schokokekesen, Gummischnüre, Gummibärchen, Smarties etc. nach Lust und Laune ein Schiff gestalten.

Cappuccino "Eistorte"

von Josefin Höcker

. Fett für die Form
.6 Eier
.150g Zucker
.150g gemahlene Mandeln
.3 EL Paniermehl
.1 Päckchen Backpulver
.50g + 1 EL Schokostreusel
.3 Becher Schlagsahne
.3Päckchen Sahnesteif
.3Päckchen Vanillin Zucker
.8 gehäufte EL Cappuccinopulver
.1EL Mandelblätchen
.ca.1EL Puderzucker

Zubereitung:
Eine Springform(26cm) fetten,Eier trennen,
Eigelb und Zucker cremig schlagen. Mandeln, Paniermehl und Backpulver mischen und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und mit 50g Schokostreusel unterheben. In Springform streichen und bei 175°C,35-40min. backen. Auskühlen lassen. vom Tortenboden einen ca. 1cm. dünnen Deckel abschneiden und zerbröseln. Ein Tortenring um den Tortenboden schließen. Sahne steif schlagen,dabei Sahnefestigen, Vanillezucker und zum Schluß Cappuccinopulver einrieseln lassen. Die Sahnemasse auf den Tortenboden streichen. Mit den Teigbröseln bestreuen, Torte ca 2Std. kaltstellen, oder einfrieren. Mandeln ohne Fett rösten, auskühlen, Torte mit Mandeln und 1EL Schokostreusel und Puderzucker verzieren.

Ein super leckeres Torten-Rezept aus Norddeutschland!

Nusstorte mit Pfirsich-Schmand

von Jana Rettke

150 g Zucker
3 Eier (trennen)
2 Esslöffel geriebene Schokolde
200 g gemahlene Haselnüsse
1 gehäufter Teelöffel Backpulver

Eiweiß steifschlagen, Zucker einrieseln lassen, Eigelb, Haselnüsse, geriebene Schokolade und Backpulver unterheben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen.

Abbacken 180 ° 25 – 30 Minuten.
-----
1 Ds. Pfirsiche klein schneiden. Von dem Saft ¼ l abnehmen, 2 Esslöffel Zucker einrühren und mit 25 g Speisestärke andicken. Abkühlen lassen und auf den Nussboden streichen (Tortenring).
…..
1 P. Sahne mit 1 Vanillzucker und 1 Sahnesteif steif schlagen, 1 P. Schmand unterheben und auf die Pfirsiche streichen.

50 g gehackte Mandeln
1 Teelöffel Butter
1 Telöffel Zucker
In der Pfanne rösten, abkühlen lassen und die Torte damit bestreuen.

Joghurt-Kirsch-Muffins

von Josefin Höcker

Zutaten:
- 240g Mehl
- 90g Zucker
- 1 Ei
- 1 TL Backpulver
- 60ml Öl
- 150g Kirschjoghurt
- 150g frische Kirschen
- etwas Orangensaft

Alle Zutaten miteinander verrühren und so lange Orangensaft hinzufügen, bis der Teig langsam vom Löffel rutscht. Kirschen entsteinen und vierteln, dann unterheben. Nun 12 Muffinförmchen gut zur Hälfte mit dem Teig füllen und bei 170°C ca. 20 Minuten backen.

Der perfekte Nachtisch nach einem gelungenen Grill-Abend!

Pfirsich-Quark-Kuchen

von Anja Markus

500g Quark ausdrücken. 125g Butter mit 150g Zucker, einer Packung Vanille-Zucker und 4 Eigelb schaumig rühren. Dann den Quark, 4 Esslöffel Grieß und 1 Packung Puddingpulver mit Vanillegeschmack dazugeben. Alles gut miteinander verrühren. 4 Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Den Teig dann in eine gefettete Springform füllen. 4 Pfirsiche aus der Dose in Schnitze schneiden und auf den Teig legen. Den Kuchen bei 170°C ca. 1 Stunde backen.

Suuuper lecker und fruchtig! Der perfekte Sommerkuchen! :-)

Login erforderlich...

Kommentare zu dieser Seite können nur
von registrierten Mitgliedern eingegeben werden.

Login

Login/Email
Passwort

Neu hier ?

Ihre E-Mail-Adresse
Ihr Vor- und Nachname
→ Zugangsdaten kommen per E-Mail