Anreise 13.11.2018 Abreise 18.11.2018 Personen 2 Personen

Eine Genussreise um die Welt

Diesen Herbst entführen wir Sie auf eine ganz besondere Reise. Eine Reise rund um die Welt. Erkunden Sie mit uns die exotischen Geschmäcker von Chile, Argentinien, Südafrika, Kalifornien, Australien und Neuseeland und lassen Sie sich von ganz neuen, kulinarischen Eindrücken überraschen.

Eine Reise durch die Aromen

Türkisblaue Ozeane und kilometerweite Wüsten, heiße Rhythmen und gesellige Abende, sonnenbeschienene Palmen-Alleen und tropisches Dschungelfieber - begeben Sie sich mit uns diesen Oktober auf eine aufregende Reise zu den südlichsten Ländern der Erde.

Lassen Sie sich verführen von exotischen Klängen, frischen Aromen, ungewöhnlichen Kombinationen und außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen.

Erleben auch Sie den vollen Genuss traditioneller Spezialitäten aus fünf verschiedenen Ländern des fernen Südens im Hotel Mohren am 19. Oktober 2018 ab 18:30.

Von den Anden bis ins Outback

Vom Sonnenscheinstaat zu den Anden und der Atacama-Wüste im Süden Amerikas. Vom Regenbogenstaat mit seinem türkisblauen Meer und großen Weinanbaugebieten bis hin ins "Outback". Diese Reise verspricht Ihnen viele neue kulinarische Eindrücke und entführt Sie einen Abend lang auf eine Reise zu den südlichsten Ländern der Welt.

Für Sie inklusive:

  • Spezialitäten aus fünf verschiedenen Ländern
  • ein Aperitif
  • 10 verschiedene Weine
  • kalte und warme Getränke
  • Live-Musik

ab € 69,- pro Person

Freuen Sie sich auf Spezialitäten aus folgenden Ländern:

1
Argentinien

Argentinien hat eine reiche kulinarische Kultur, welche die Geschmäcker der europäischen Küche mit den kreolischen und einheimischen Gerichten kombiniert. Dabei zeigt sich nirgends sonst der Einfluss der verschiedenen Einwanderergruppen so deutlich wie in der argentinischen Küche.

Argentinische Spezialitäten:

Asado, Mandelpolenta, Ofenkartoffeln, Salate, Chimichurri, Locro, Choripan, Empanadas, Vanilleflan mit Orangen-Sherry-Kompott

2
Chile

Die chilenische Küche ist so interessant wie das Land selbst. Dabei ist sie vor allem von den Ureinwohnern Chiles geprägt, hat durch die Abhängigkeit von Spanien aber auch europäische Einflüsse. Dank seiner über 4000 km langen Küste werden auch frische Meeresfrüchte und Fisch oft und gerne in den täglichen Speiseplan integriert.

Chilenische Spezialitäten:

Malaya-Fleischroulade mit Kartoffelberei, gegrillte Meerbarbe, Avocadosalat, Gambas al Pil Pil, Chilenische Guacamole, Torta Tres Leches

3
Südafrika

Südafrikas Küche ist so bunt und vielfältig wie die darin lebenden Völker. Sie wurzelt in den Nahrungsmitteln der frühen holländischen, englischen und französischen Siedler und wurde später durch die Gewürze und Gerichte der Malaien am Kap und der Inder in KwaZulu-Natal verfeinert. Grundsätzlich findet sich in diesem Land viel Fleisch auf dem Teller, ob das bekannte Lamm, Hühnchen und Rind oder auch Strauß, Krokodil und Antilope.

Südafrikanische Spezialitäten:

Bobotie, Safranreis, Mango-Chutney, Straußensteak, Süßkartoffelpüree, Chakalaka-Gemüse, Potjiekos-Buren-Eintopf, Biltong-Trockenfleisch, gegrillter Seehecht, Malva-Pudding mit Aprikosen

4
Kalifornien

Die kalifornische Küche ist inspiriert von den Kochtöpfen der Welt und so findet der Genießer dort häufig Neukreationen, gesundheitsbewusste Vollwertkost oder die altbewährten Steaks. Vor allem asiatische Einflüsse sind allgegenwärtig, doch auch von den Nachbarn hat sich der Sonnenscheinstaat etwas abschauen können. So finden sich neben unkomplizierten Gerichten aus regionalen Produkten Gerichte aus Mexiko, Honduras oder El Salavdor auf dem Teller.

Kalifornische Spezialitäten:

Jerk Chicken mit Bohnenreis, Thunfischtatar mit Wasabicreme, Caesar's Salad, Lobster Roll mit Avocados, Lachsspieß mit Bacon und Kartoffeln, Lachsfilet mit Pumpkin Crust, Kalifornischer Fischeintopf, California Cheesecake, Apple Crumble, Orangen-Mousse, Pineapple-Trifle, Pumpkin-Crème brûlée

5
Australien/Neuseeland

Über Jahrhunderte hinweg waren Australien & Neuseeland Teil des britischen Empires, und das färbte auch auf die Küchenkultur ab. Doch mit der Zeit machten sich die Einwanderer die regionalen, teilweise etwas ungewöhnlichen Ressourcen zu Nutze. Mit der Verwendung von heimischen Produkten konnten ganz neue, außergewöhnliche Aromen auf den Teller gezaubert werden.

Australische/Neuseeländische Spezialitäten:

Schwertfischcarpaccio mit Ingwer-Limettenmarinade, gegrillter Barramundi mit Gurken-Mango-Relish, Red Snapper mit roter Mojo und Püree, Lamm und Hähnchen nach "Outback-Art", Pavlova Torte

Genuss für die Ohren

Gambas al Pil Pil, Guacamole und Torta Tres Leches - um neben den Köstlichkeiten des fernen Südens das exotische Flair zu vervollständigen, wird der Abend mit temperamentvoller Live-Musik untermalt.

Genuss in Bildern

Bilder sagen mehr als 1000 Worte! Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre unserer bereits stattgefundenen Genuss-Reisen visuell mitreißen.