Gesellige Stunden an der Mohren-Bar
Gesellige Stunden an der Mohren-Bar
Hier finden Sie unter leckeren und kreativen Cocktails mit Sicherheit ihren Lieblingsdrink.
Ein guter Wein...
Ein guter Wein...
Mohren › Restaurant › Unsere Restaurants

Mohren-Bar

Lassen Sie den Abend nach einem guten und reichlichen Abendessen gemütlich ausklingen! Das ist wunderbar möglich an der Mohren-Bar!

Unser Tipp für Sie:

Ein leckeres Beispiel für einen kreativen Cocktail ist der

Passionsfrucht Daiquiri:

Er besteht aus

  • 2 Passionfrüchten (ist keine Maracuja)
  • 4 cl Havanna Club Rum
  • 1 cl Zuckersirup

Der Passionsfrucht Daiquiri ist ein sehr beliebter Cocktail an der Mohren-Bar. Der Trend geht hin zum „Cuisine Style“.

Das Besondere daran ist, dass der Cocktail direkt aus frischen Zutaten, wie sie in der Küche verwendet werden, zubereitet wird. Die Passionsfrucht wird halbiert und direkt ins Glas gegeben und mit einem Muddler ausgepresst: Frisch gepresster Passionsfruchtsaft! Das ist etwas Besonderes und besonders lecker.
Selbstverständlich befinden sich die guten alten Klassik-Cocktails auch auf der neuen Bar-Karte. Genießen Sie einen Pina Colada, Mai Thai oder Caipirinha.

Bargeflüster

Zum Schluss haben wir noch eine kleine Bar-Anekdote aus früheren Tagen:

Das gemütliche Beisammensein entwickelte sich schon früh. Zur Zeit der Kolonialisierung entstand in Amerika die Bar. Die Einwanderer trafen sich in Drugstores, um ihre Einkäufe zu tätigen und ihre Erlebnisse bei dem einen oder anderen Gläschen zu diskutieren. Meistens arteten diese gesellschaftlichen Treffen durch den massiven Alkoholkonsum in wilden Raufereien und Rangeleien aus. Somit beschlossen die Drugstorebesitzer, sich und ihre Getränkevorräte durch einen Schranken - die „Barriere“ – zu schützen, und diese auch als Verkaufsfläche zu nützen.
Das Wort „Bar“ wurde also von der Bezeichnung „Barriere“ abgeleitet.

Durch die Entwicklung des Fremdenverkehrs kamen die Bars schließlich auch nach Europa. Seitdem haben sie sich bei uns etabliert und sind als gemütliche Kommunikationszentren äußerst beliebt.

Damals gab es aber auch Zeiten, in denen war dieses gesellschaftliche Beisammensein, wie wir es kennen, staatlich verboten. In den Zeiten der Alkoholprohibition in den USA von 1919 bis 1933 war der Verkauf und Ausschank von Alkohol landesweit gesetzlich untersagt.
Deshalb wurden in dieser Zeit die so genannten „Speakeasys“ gegründet. Übersetzt bedeutet dies so viel wie Flüsterkneipe, Flüsterstube oder Mondscheinkneipe. Der Name rührt daher, dass dort leise gesprochen werden sollte, damit vorübergehende Passanten nichts von den anwesenden Zechern hören konnten. Dadurch konnten sich die Menschen trotz des Verbots treffen und natürlich auch dem verbotenen Alkoholgenuss nachgehen. Doch auch Gangster wie Al Capone, George Moran oder Dutch Schultz trieben sich in diesen Kneipen herum und erkannten, dass sich für sie dort eine sehr lukrative Einnahmequelle auftat.

Heute sind Bars und Kneipen zum Glück nicht mehr verboten und natürlich sind wir ehrlich und anständig und freuen uns sehr, wenn Sie bald bei uns in der Hotel Mohren Bar vorbeischauen.

Auf Ihr Wohl und auf einen schönen, gemütlichen Abend an der Mohren-Bar!

Wir sind täglich von 17.00 bis 1.00 Uhr für Sie da!