Hotel Mohren › ZU ÜBERNEHMEN

Wir lieben Montage!

Küchenchef Oliver Class von Oliver Class am 01.04.2017

Ja, es ist wirklich so! Wir haben uns arrangiert mit dem allerersten Tag der Woche. Das viel uns gar nicht so leicht, aber wir haben unseren Weg gefunden ;)

Warum wir Montage eigentlich so hassen...

Wenn man mal ganz offen in die große Runde fragen würde, welcher Tag der schlimmste der Woche ist, würde der Publikumsjoker bei Wer wird Millionär wahrscheinlich mit 100% auf MONTAG tippen. Das ist ja eigentlich schon ein bisschen diskriminierend. Ist es doch ein Tag wie jeder andere in der Woche auch...

Auch die Boomtown Rats fragten schon "Tell me why, I dont't like Mondays..." - ob sie die Antwort erhalten haben? Wir sind uns nicht sicher. Aber wir kennen drei Fakten, die uns das Mysterium Montag etwas näher bringen:

FAKT 1: JetlagDer Montag ist der Tag, an dem wir es nicht fassen können, dass der Wecker klingelt. Lagen wir doch gerade noch auf dem Sofa und schauten den Sonntags-Blockbuster im TV. Fakt ist, egal ob man Frühaufsteher oder doch lieber Langschläfer ist - der Montag macht uns alle fertig! Es ist wie ein kleiner Jetlag. Man schläft in der Nacht von Sonntag auf Montag meist unruhiger. Ob es die Sorge ist, was uns auf der Arbeit erwartet, oder wir einfach nur zu spät ins Bett gegangen sind - man weiß es nicht genau.
FAKT 2: Murphys LawDer Kaffee landet auf der Hose, die Lieblingsbluse ist in der Wäsche, auf dem Weg ins Bad den Zeh gestoßen und auf dem Weg zur Arbeit auch noch Stau...immer am Montag! Könnte man meinen. Aber statistisch gesehen passiert Montags gar nicht viel mehr, als an anderen Tagen.
FAKT 3: Montags-BluesDa kann man schon mal muffelig werden. Sprechen mag man morgens auch gar nicht so richtig. Lasst mich doch einfach in Ruhe - es ist ja schließlich Montag. Den Montags-Blues hat sicherlich jeder schon einmal erlebt- mit Müdigkeit und mieser Laune. Ist es ein Zufall, dass auch diese beiden Worte mit einem "M" starten, genau wie Montag? Fakt ist, dass der Montag gar nicht der mieseste Tag der Woche ist. Zwei schwedische Forscher haben nämlich herausgefunden, dass es statt Montags-Blues eher Sonntags-Neurose heißen müsste. Denn der Sonntag scheint der Tag zu sein, an dem unsere Stimmung den Tiefpunkt erreicht.

Wir haben Schluss gemacht mit dem miesen Montag - 3 Gründe, warum wir Montage so lieben!

1. Leere Gipfel, leere PistenMontags ist ein Tag zum Genießen. Morgens frisch aus dem Bett und ab auf den Berg. Denn Montags ist so gut wie (fast) gar nichts los. Kein langes Anstehen am Lift, freie Liegestühle und eine unwahrscheinliche Ruhe. Wir sind dann mal weg...
2. Wir lieben unseren JobDenn nur, was man mit Leidenschaft angeht, macht auch Spaß. Wir freuen uns, unsere Gäste verwöhnen zu dürfen und erleben jeden Tag aufs Neue tolle Momente mit ihnen. Wir dürfen die oftmals schönste Zeit im Jahr begleiten - denn Urlaub ist etwas Besonderes. Das macht uns stolz und dankbar! Und hilft uns, auch die Montag zu lieben!
3. Magic MondayNeue Woche, neues Glück. Ziele muss man haben, dann klappt es auch mit dem Montag. Denn das ist der beste Zeitpunkt für einen Neustart.

Montags im Allgäu, wenn die Wanderwege & Pisten leer sind und die Woche neues Glück bringt. Wie wär's?

Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Hotel Mohren auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter der Cookies: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _ga, _gat, _gid, _gat_to_sdk_tracking

Einbindung eines Facebook Pixel über den Google Tag Manager.
Anbieter des Cookies: Facebook LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _fbp

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy