Anreise 14.12.2017 Anreise 19.12.2017 Personen 2 Personen

Freizeittipps in Oberstdorf und dem Allgäu - zum Skifahren, Wandern und für Familien

André Brandt empfiehlt

Hier finden Sie ganz besondere Freizeittipps für Ihren Urlaub in Oberstdorf. Das Bergbauerndorf Gerstruben, eine Fahrt mit dem Bergroller im Oytal, die romantische Starzlachklamm oder Breitachklamm und natürlich die beste Rodelstrecke am Nebelhorn.

Unsere Empfehlungen für Ihren Urlaub in Oberstdorf

Bekannterweise ist Hoteldirektor André Brandt ganz und gar kein Oberstdorfer. Denn er kommt aus dem westfälischen Duisburg. Schon in seiner Kindheit war er unzählige Male im Allgäu im Urlaub und hat die Region kennen und lieben gelernt. Mit 15 Jahren ist er dann schlussendlich ganz ins Allgäu gezogen, hat die Gastronomie für sich entdeckt und ist nun seit 25 Jahren mit Leib und Seele Hoteldirektor im Hotel Mohren.

Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen erkundet er gerne selbst die Berge und fährt im Winter Langlauf. Im Laufe der Jahre hat André Brandt viele Wanderungen und Sehenswürdigkeiten in Oberstdorf und dem Allgäu entdeckt und verrät Ihnen hier seine ganz persönlichen Highlights!

Die Top 10 Highlights in Oberstdorf und Umgebung von Hoteldirektor André Brandt.

Diese Dinge müssen Sie in Ihrem Urlaub gesehen haben! Ob eine Besichtigung der neuen Skiflugschanze mit anschließender Rundwanderung um den Freibergsee oder eine Fahrt über Herr Brandts Lieblingsloipe. Alle Tipps sind von Familie Brandt getestet und können uneingeschränkt weiterempfohlen werden!
1
Meine Lieblingsloipe - Spielmannsau

Die Oberstdorfer Täler sind nicht nur im Sommer beeindruckend, sondern auch im Winter, wenn man sie auf Langlaufskiern erkundet. Meine Lieblingsloipe führt ins idyllische Trettachtal, ist schon ein bisschen anspruchsvoller, dafür aber nicht so hoch frequentiert. Sie führt durch tief verschneite Wälder, vorbei am malerischen Christlessee und bietet mit abwechslungsreichen Abfahrten, Brücken und Geländekuppen einen guten Langlaufmix. Teile der Strecke gehörten zur WM Loipe der Jahre 2005.

Tipp: Unbedingt über die Mittagszeit fahren, denn da gibt es meistens genug Sonne und man hat so einen traumhaften Blick.

2
Breitachklamm

Angekommen an der tiefsten Felsenschlucht Mitteleuropas heißt es tief durchatmen und in die märchenhafte und imposante Welt der Klamm eintreten. Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit - auch bei Regen. Denn je mehr Wasser fließt, desto eindrucksvoller wirkt die Breitachklamm! Und im Winter verwandelt sie sich in eine mystische Eiswelt mit Eisvorhängen und erstarrten Wasserfällen. Auf alle Fälle lohnenswert ist der Rundwanderweg (ca. 1,5h), der Sie einmal durch die Klamm und dann oberhalb der Klamm entlang führt. Von oben hat man einen tollen Blick auf den reißenden Bach und die hohen Felswände.

Einkehrtipp: Gönnen Sie sich einen leckeren selbstgemachten Kuchen auf der Alpe Dornach mit großer Sonnenterrasse, Kinderspielplatz und einem traumhaften Panoramablick!

3
Skiflugschanze & Freibergsee

Die Audi Arena ist vielen schon bekannt, die Skiflugschanze jedoch weniger. Dabei ist sie einer meiner absoluten Urlaubstipps. Die neueröffnete Skiflugschanze ist nur eine von 5 Flugschanzen der Welt und liegt wunderschön im idyllischen Stillachtal. Der moderne Schrägaufzug führt Sie bis hinauf zum Schanzenturm, von wo sie einen traumhaften Blick über den Freibergsee und die umliegenden Berge haben. Im Anschluss lohnt die ca. 1-stündige Rundwanderung um den Freibergsee, bevor es mit dem Aufzug wieder zurück ins Tal geht. Wer eine längere Wanderung bevorzugt, der steigt über das Söllereck auf, wandert über den Naturlehrpfad zur Hochleite, hinunter zum Freibergsee und wieder zurück zur Söllereckbahn (ca. 4 Stunden).

Alpsee Coaster

Der Mittag in Immenstadt ist ein echter Erlebnisberg. In nur ca. 25 Autominuten erreichen Sie den Parkplatz. Mein Tipp: Lösen Sie ein Kombiticket aus Bergbahnfahrt, Eintritt in den Kletterwald und Fahrt mit dem Alpsee-Coaster. Bei der Auffahrt genießen Sie den Panoramablick über den großen und kleinen Alpsee. Oben angekommen lockt die ein oder andere kurze Wanderung, bevor man sich im Kletterwald auf 17 Parcouren mit bis zu 20m Höhe austobt. Rasant geht es dann mit der Ganzjahres-Rodelbahn wieder zurück ins Tal. Ein tag, den man so schnell nicht vergisst!
Tipp: Für Familien mit kleinen Kindern gibt es statt dem Kletterwald den neuen Holzspielplatz "Abenteuer Alpe" zum Austoben.

5
Audi Arena & Stuibenfall

Wenn man Urlaub in Oberstdorf macht, dann ist die Audi Arena - Schauplatz der Vierschanzentournee - ein absolutes Muss. Einmal erleben, wie sich der Skispringer oben am Schanzenturm fühlt und die atemberaubende Aussicht auf Oberstdorf genießen. Diese Sehenswürdigkeit lässt sich prima mit einer Wanderung ins romantische Oytal bis hin zum beeindruckenden Stuibenfall kombinieren. Wer es noch länger mag, wandert bis zur Käseralpe und gönnt sich eine deftige Allgäuer Brotzeit.

Tipp: Vom Oytalhaus aus geht es mit den Bergrollern rasant zurück ins Dorf. Nicht nur für Kinder eine Gaudi! Kombitickets für den Eintritt in die Skisprungschanzen und die Bergroller gibt es an der Audi Arena.

6
Moorweiher-Runde

Unsere "Hauswanderung" führt in ca. 1 Stunde rund um den Moorweiher - einem der malerischsten Orte in Oberstdorf. Sie wandern direkt ab dem Hotel Mohren in Richtung Talstation Nebelhorn und dann weiter über die Mühlenbrücke. Hier geht es leicht ansteigend immer gerade aus zum Weiher, der im Sommer wie im Winter einen Besuch wert ist. Rund um denWeiher führt ein Lehrpfad mit 12 lehrreichen Stationen rund um die Flora und Fauna. Zurück zum Hotel geht es auf demselben Weg.
Tipp: Im Winter kann man direkt auf dem Moorweiher Eisstockschießen!

Starzlachklamm

Auch wenn die Starzlachklamm nicht so bekannt ist, wie die Breitachklamm, ist sie doch auf alle Fälle einen Besuch Wert. Allein der Weg bis zum Eingang ist lohnenswert. Man wandert durch einen romantischen Wald und trifft auf viele Kiesbänke. In der Klamm erleben Sie, wie sich das Wasser durch kesselförmige Wassermühlen zwängt, den Weg über Felsabstürze bahnt und sich in Wasserfällen von oben herab stürzt. Ganz wie der Name Starzlach - "über die Felsen springende Ach" schon vorhersagt. Die Rundwanderung durch die Klamm dauert ca. 1,5 Stunden.

Tipp: Die Kiesbänke am Eingang der Klamm eignen sich perfekt für ein kleines Picknick und eine Abkühlung in der Starzlach.

8
Bergbauerndorf Gerstruben

Das komplett unter Denkmalschutz stehende Bergdorf ist eine der ältesten Siedlungen Deutschlands. Alle vier Häuser und die malerische Marienkapelle sind zwischen 400 und 500 Jahre alt. Wenn Sie wissen wollen, wie die Bergbauern früher gelebt haben, sollten Sie sich unbedingt das "Jakobe-Hüs" anschauen. Hier finden Sie die aufwendig restaurierte Stube, Kammern, Küche. Sogar der Heuboden, die Stäle und ein malerischer Garten ist zu besichtigen.

Tipp: Wer die Strecke nicht zu Fuß zurücklegen mag, der fährt einfach donnerstags für ca. € 13,- mit dem Oberstdorfer Marktbähnle direkt ab dem Kurpark

9
Winterwanderung am Gottesackerplateau

Eine der schönsten Winterwanderungen bei uns im Allgäu! Mit der neuen Panoramabahn geht es hinauf bis zur Gipfelstation des Ifen. Auf gut präparierten Wegen geht es entlang der beeindruckenden Winterlandschaft. Entdecken Sie die vom Wind geformten Schneedünen, die eine ganz besondere Atmosphäre schaffen und bestaunen Sie den schroffen Ifengipfel. Die Rundwanderung auf über 2.000m Höhe dauert ca. 1,5h.

Tipp: Gekrönt wird die Wanderung durch einen kurzen Aufstieg auf das Hahnenköpfle (Achtung Trittsicherheit notwendig!). Von hier aus kann man bei gutem Wetter sogar bis zu Bodensee blicken.