Die Breitach im Sonnenlicht
Die Breitach im Sonnenlicht
Die Breitach im Sonnenlicht
Die Breitach im Sonnenlicht
Ursprung der Iller
Ursprung der Iller
Oberstdorf vor Allgäuer Bergkulisse
Oberstdorf vor Allgäuer Bergkulisse
Mohren › Freizeit › Sommerspaß › Wandern & Wandertipps

Deborahs Wandertipp

Unsere Hotelkauffrau im 1. Lehrjahr weiß sowohl die großen als auch die kleinen Highlights in der Oberstdorfer Natur zu schätzen. Wenn Sie nicht auf dem Nebelhorn unterwegs ist, geht sie gemütlich entlang der Iller spazieren.

Oberstdorfs Hausberg

Wandertipps rund um das Nebelhorn sowie Highlights und Einkehrmöglichkeiten haben wir schon ausführlich für Sie zusammen gefasst.

Deborahs Tipp: Nach einem gemütlichen Spaziergang oder einer anspruchsvollen Tour unbedingt an der großen Panoramaterrasse vom Marktrestaurant an der Station Höfatsblick Halt machen und in den großen Liegestühlen Sonne tanken :-)

Es klappert das Mühlrad am rauschenden Bach...

Ein Mühlrad findet man an der Iller zwar nicht, dafür aber zahlreiche andere tolle Highlights wie zum Beispiel den Ursprung der Iller!

Ab dem Ortseingangskreisel von Oberstdorf läuft Deborah ein kurzes Stück die Straße runter bis zum Karweidach. Hier kann man sich an heißen Sommertagen schon zum ersten Mal in der Trettach abkühlen. Die wilden Ströme des kleinen Flusses führen einen zum nahe gelegenen Illerursprung. Hier vereinen sich die drei Gebirgsbäche Trettach, Stillach und Breitach eindrucksvoll und unter großem Getöse zu einem rauschenden Fluss, der Iller.

Trettach, Breitach und... ?

Deborah geht nun weiter entlang der Iller bis zum Illersteg (in der Nähe von Rubi) und überquert den Fluss. Auf dem Rückweg entlang dem Dammweg kommt man noch einmal am Illerursprung vorbei. Wenn unser Azubi nun am Breitachdamm angekommen ist, dann sieht man den zweiten der drei Flüsse, aus denen die Iller entsteht. Die Breitach ist ein kräftiger Strom, immerhin hat sie dafür gesorgt, dass jährlich viele Menschen von der Schönheit der Breitachklamm beeindruckt sind.

Über die Breitachbrücke macht sich Deborah auf den Rückweg, wandert ein kurzes Stück entlang der Bundesstraße und biegt an der Stillach, der letzten Darstellerin im Iller-Trio, ab. Von hier aus dauert es nicht mehr lang zurück nach Oberstdorf.

In der Kürze liegt die Würze

Streckeca. 5 km
Laufzeit2 Stunden
Schwierigkeitniedrig
Gegebenheitenabwechselnd Sonne und Schatten, Kiesweg und Teer
Wetterbedingungenbei jeden Wetter ein Spektakel
Altersbeschränkungnein
Kinderwagentauglichja
Trittsicherheitnein
Kleidungje nach Jahreszeit, im Sommer Sonnencreme,
im Herbst Windjacke nicht vergessen, bei Regen einen Schirm mitnehmen ;)

Wanderung entlang von 4 Flüssen

Abgelegt unter
Blog