Anreise 22.05.2024 Abreise 27.05.2024 Personen 2 Personen
Die Söllereckbahn

Eine Wanderung mit fantastischen Aussichten am Söllereck zum Freibergsee bei Oberstdorf im Allgäu

Schönblick-Freibergsee-Weg

Der Panoramaweg, an der Schnittstelle von Deutschland und Österreich, ist ein ultimativer Schönling unter den Bergwanderwegen. Wer will, überwindet die meisten Höhenmeter mit der Bergbahn. Vom Söllereck geht es immer Richtung Freibergsee

Mohren-intro-bg

Vom Söllereck zum Freibergsee

Eine der schönsten Wanderungen rund um Oberstdorf und im Allgäu ist schon so etwas wie ein Klassiker. Dieser Panoramaweg auf mittlerer Höhe verspricht nicht nur weitreichende Einblicke ins obere Illertal, in den Oberstdorfer Talkessel, ins schöne Stilltachtal und auf das Hauptmassiv der Allgäuer Alpen. Sie garantiert ebenso sehenswerte Ausblicke am Wegesrand wie das blumenreiche Hühnermoos oder den im tiefen Türkis schimmernden Freibergsee.

Die Wanderung beginnt an der Talstation der Söllereckbahn. Den Familienberg Söllereck erreicht man vom Zentrum Oberstdorf bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Richtung Kleinwalsertal oder dem Auto in knapp 6 Minuten. Vom Parkplatz aus sind es nur wenige Gehminuten bis zur Talstation. Hier kann man entscheiden, ob der Schönblickweg hinauf zur Bergstation Söllereckbahn gewandert oder die Kilometer in der Gondel der Bergbahn zurücklegt werden.

Am Schönblick, der Bergstation der Söllereckbahn, angekommen, hat man sogleich einen beeindruckenden Blick ins Kleinwalsertal und über die gesamte Bergwelt des Oberallgäus. Auch der Wächter des Allgäus, der Grünten, ist zu sehen. Nun geht es über den Naturerlebnisweg zum Hühnermoos. Von dort wandert man weiter den Forstweg bergab durch einen herrlichen Wald immer Richtung Freibergsee.

Vorbei an einer Jagdhütte geht es auf breiterem Weg in einer langgezogenen Rechtskurve hinüber auf die Hochleite. Dort erstmal angekommen, begegnet man einem weiteren Schmankerl der Tour - dem hoch aufragenden Hauptmassiv der Alpen mit dem bekannten Dreiergestirn: Trettachspitze, Mädelegabel und Bockarkopf.

Von diesem Anblick der Allgäuer Berge kann man sich kaum wieder losreißen, oder? Weiter geht es, der Hochleite den Rücken gekehrt, stetig bergab. Erneut führt der Weg durch Mischwälder, Lichtungen und saftig grüne Wiesen, vorbei an einem kleinen Weiler, der Heini-Klopfer-Skiflugschanze und dem Freibergsee entgegen. Und auf einmal ist er zusehen: grün glitzernd in seiner vollen Schönheit. Der Freibergsee zählt zu einer der beliebtesten Ausflugsziele in Oberstdorf und das zu Recht. Egal ob Sommer oder Winter, der See umringt von Wald und Berg ist auf jeden Fall immer einen Ausflug Wert.

Tipp: Badezeug mitnehmen. Das Naturbad Freibergsee bietet auch beim Abkühlen im klaren Bergsee einen traumhaften Blick auf die Heini-Klopfer-Schanze. Nach einer ausgiebigen Wandertour unter der Allgäuer Sonne ist der Sprung ins kühle Nass eine wahre Wohltat.

Nun geht es auf den Heimweg. Sollte das Auto am Parkplatz der Söllereckbahn steht, führt der Edmund-Probst-Weg zurück zur Talstation. Oder man wandert direkt Richtung Zentrum Oberstdorf. Nachdem der höchstgelegene Badesee des Allgäus wieder aus dem Blickfeld verschwunden ist, geht es bergab durch das Stillachtal zur unteren und oberen Renkstegbrücke. Dort passiert man die Stillach auf einer Brücke. Das letzte Stück der Wanderung verläuft durch die weitläufigen Öschwiesen bis nach Oberstdorf. Ab einer gewissen Tageszeit verabschieden sich die Berge in einem abendlichen Rot, bereit, langsam in der Dunkelheit zu verschwinden. Eine wunderbare Wanderung geht zu Ende.

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle Rucksack Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung oder Sonnenschutz ggf. 2 Trekkingstöcke ausreichend Getränke vor allem an heißen Tagen evtl. Brotzeit / Süßigkeiten zur Stärkung
Jan.
Feb.
März
April
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
10,5 km
4,30 Stunden
528 m
Mittlere Lage
leicht bis moderat
Schotter, Feld-/Forstweg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

letzte Aktualisierung am 14.04.2023

In der Beschreibung der Touren gehen wir immer von normalen Verhältnissen aus. Bitte beachten Sie, dass sich das Wetter im Gebirge sehr schnell ändern kann. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einer Tour gewachsen sind, ob Sie die nötige alpine Erfahrung, Ausrüstung oder Ausbildung dazu haben, verzichten Sie lieber auf eine Tour oder schließen Sie sich einer professionellen Führung an.
Weitere Tourentipps:
Zwei Länder - ein Wandergebiet. Das Fellhorn in Deutschland und die Kanzelwand in Österreich bieten gemeinsame Bergerlebnisse für Groß und Klein. Hier wird die herrliche Natur mit Spielplätzen, Erlebniswegen und einem Klettersteig kombiniert.
Als idealer Ausgangpunkt für Wander- und Bergtouren, zum Mountainbiken oder zum Nordic Walking bringt die Heubergbahn Sie bequem zu den Höhenwegen auf ca. 1.380 Meter.
Die Wandertour auf den Hohen Ifen und auf das Hahnenköpfle ist eines der Highlights in den Allgäuer Bergen und führt Sie auf Pfaden entlang, die fernab des Trubels in die Bergwelt reinführen.
Unberührte Natur, klare Bergflüsse und eine artenreiche Flora - Lassen Sie sich in eine Welt entführen, in welcher Mutter Erde noch das Sagen hat.
Eine moderate Wanderung vom Heuberg zum Walmendingerhorn im Kleinwalsertal. Auf dem Höhenweg ist ein traumhafter Weitblick über die Allgäuer Alpen garantiert. Jetzt Wanderschuhe schnüren und los geht's.
Auf dem Familienberg Söllereck finden sicher alle der Familie ihr persönliches Angebot. Ob rasant mit dem AllgäuCoaster ins Tal, oder die Oberstdorfer Tiere und Gebirgsblumen entdecken- Für Kinder bietet der Erlebnisberg jede Menge Spaß und Action.
Diese Tour führt an abwechslungsreicher Naturlandschaft vorbei und bietet einzigartige Ausblicke auf das Allgäuer Bergpanorama. Besonders eindrucksvoll und markant ist Sicht vom Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf.
Das Walmendingerhorn verzaubert all Ihre Sinne - ob sehen, hören, fühlen oder schmecken und bietet die perfekten Bedingungen für unvergessliche Bergmomente in den Allgäuer Alpen
Die Natur hat einiges zu bieten, so auch in Oberstdorf. Die Breitachklamm begeistert mit Ihren beeindruckenden Wassermassen, die sich den Weg durch die Schlucht von Tiefenbach bis ins Kleinwalsertal. Sie zählt zu den sehenswertesten Geotopen Bayerns!
Hier fehlt nicht mehr viel zum großen Gipfelglück! Diese Wanderung vom Söllereck bis nach Riezlern ist perfekt für Einsteiger und Genusswanderer geeignet. Es geht auf gemütlichen Wegen vom Allgäu über die österreichische Grenze ins Kleinwalsertal.
Die aussichtsreiche Wanderung auf dem Nebelhorn vom Zeigersattel zum Seealpsee in den Allgäuer Alpen besticht durch ein wunderschönes Bergpanorama und blühenden Bergwiesen.
So abwechslungsreich die beiden Länder Deutschland und Österreich, so abwechslungsreich auch der zwischen ihnen verlaufende Rundwanderweg mit traumhafter Landschaft und Highlights für die ganze Familie.
Umweltrate3
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Hotel Mohren auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter der Cookies: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _ga, _gat, _gid, _gat_to_sdk_tracking

Einbindung eines Facebook Pixel über den Google Tag Manager.
Anbieter des Cookies: Facebook LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Cookie Namen: _fbp

Bing Ads
Verwendungszweck:

Remarketing und Conversion Tracking-Service von Bing.
Wird verwendet um den Erfolg von Werbemaßnemen messen zu können.
Verwendete Technologien: Pixel-Tags, Webbeacons, Cookies
Anbieter: Microsoft Corporation (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datenschutzhinweise: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy