Anreise 22.09.2018 Abreise 27.09.2018 Personen 2 Personen
André Brandt
von André Brandt am 04.09.2018

Die neuen Auszubildenden im Hotel Mohren in Oberstdorf im Allgäu

Wir haben Nachwuchs!

Das Hotel Mohren durfte endlich seine neuen Auszubildenden begrüßen. Bereits jetzt freuen sie sich darauf, das Handwerk des Kochs und des Hotelkaufmannes im Herzen von Oberstdorf zu erlernen sowie Gäste aus der ganzen Welt kennen lernen zu dürfen.

Mit vollem Elan voraus

Sie sind jung, ehrgeizig und bis über beide Ohren motiviert! Wieso? Weil für sie ein neuer Lebensabschnitt beginnt - mit vielen Hochs und sicherlich auch ein paar Tiefs, mit zahlreichen neuen Eindrücken und neuem Wissen, dass sich seit Hunderten von Jahren im Hotel Mohren angesammelt hat.

Von wem wir sprechen?

Natürlich von unseren neuen Auszubildenden Lucky Anamiokhai, der das Küchenteam als angehender Koch tatkräftig unterstützen wird, und Tim Siebers, der nun seine Ausbildung als Hotelkaufmann antritt.

Doch warum sind die zwei eigentlich bei uns gelandet und auf was freuen sie sich am meisten? Wir haben einfach mal nachgefragt!

Unser Zuwachs in der "Mohren"- Familie stellt sich vor

Bevor sich die Zwei in ihre neuen Aufgaben stürzen durften, haben wir Lucky und Tim für Sie nochmal ganz genau unter die Lupe genommen.
Lucky Anamiokhai - Koch

1. Wieso hast Du Dich für eine Ausbildung als Koch entschieden?
Es ist meine Passion und hat mir schon immer gefallen zu kochen.

2. Was hat Dich ins Hotel Mohren geführt?
Das Hotel Mohren ist ein renommierter, großer Betrieb und ich kann hier viel lernen. Die Philosophie fand ich auch interessant!

3. Worauf freust Du Dich am meisten?
Meine Ausbildung zu bestehen und ein guter Koch zu werden.

4. Wolltest Du schon immer in einem Hotel arbeiten oder hattest Du als Kind einen anderen Traumberuf?
Rechtsanwalt

5. Dein Arbeitstag war mal wieder ziemlich hektisch. Wie sieht Dein Feierabend aus, um runterzukommen?
Schwimmen und Fitness

Tim Siebers - Hotelkaufmann

1. Wieso hast Du Dich für eine Ausbildung als Hotelkaufmann entschieden?
Weil ich was kaufmännisches mit Reisen verbinden wollte.

2. Was hat Dich ins Hotel Mohren geführt?
Durch die Philosophie und die Aufstiegsmöglichkeiten dank der Explorer Hotels.

3. Worauf freust Du Dich am meisten?
Die verschiedenen Bereiche der Gastronomie vertieft kennen zu lernen.

4. Wolltest Du schon immer in einem Hotel arbeiten oder hattest Du als Kind einen anderen Traumberuf?
Arzt oder Polizist

5. Dein Arbeitstag war mal wieder ziemlich hektisch. Wie sieht Dein Feierabend aus, um runterzukommen?
Eine Runde Joggen

Sie haben Tipps, wie die Zwei ihren Start am besten meistern können?

Aller Anfang ist schwer, so geht es auch Lucky und Tim. Haben Sie Tipps, wie unser Nachwuchs am besten in diese spannende Lebensphase starten können?
Kommentare
bisherige Kommentare
Anja schrieb am 30.08.2018
Geht mit Spaß an die Sache und habt keine Angst vor Rückschlägen. Ein tolles Haus habt Ihr Euch ja schon mal ausgesucht. ;-)
Claudia Bächler schrieb am 30.08.2018
Immer mit Konzentration, Engagement und Fleiss dabei sein. Und sich auch immer wieder bewusst werden: "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Seien Sie neugierig, pünktlich und bodenständig. Dann werden Sie ein großer Meister Ihres Faches. Alles Gute.
WERNWE DIEL schrieb am 30.08.2018
HALLÖCHEN HOTEL MOHREN,WIR KOMMEN ENDE SEPTEMBER MIT DER GANZEN FAMILIE ZU IHNEN UND FREUEN UNS RIESIG AUF IHREN NACHWUCHS UND DAS SCHÖNE OBERSTDORF LIEBE GRÜSSE FAMILIE URSULA U WERNER DIEL (ICH HOFFE ES IST ALLES GEBUCHT ? )
Katharina schrieb am 29.08.2018
Alles Gute euch Zwei :) Und keine Angst vor Fragen ;) Es hat jeder einmal klein angefangen.
Tanja schrieb am 29.08.2018
Viel Erfolg! Mein Tipp: Immer für einen Ausgleich sorgen, egal ob mit Freunden oder beim Sport :)